Ermutigungen: Inhalt

1.   Soziale Gerechtigkeit 5 Probe
1.1 Gerechtigkeit 6
Bible4you Gerechtigkeit am Ende der Welt? 9
1.2 Einsatz für Gerechtigkeit 10
Zur Person Oscar Arnulfo Romero 14
Zur Person Schwester Emmanuelle 15
Bible4you Dem Nächsten zur Seite stehen 19
2.   Prophetisches Reden – prophetisches Handeln 23
2.1 Propheten für die Welt 24 Probe
Bibel4you Gott will Gerechtigkeit, nicht Opfer 28
Bible4you Gottes Botschaft überbringen 29
Zur Person Erwin Kräutler 30
Zur Person Irene Harand 31
2.2 Jeder Mensch ist gerufen 32
3.   Grundprinzipien der Sozialethik 35
 3.1 Individualismus und/oder Solidarität 36
 3.2 Am Anfang war die Not 38
Bible4you Einander beistehen 41
 3.3 Prinzipien der katholischen Soziallehre 42  Probe
Zur Person Florian Kuntner 44
Zur Person Maria Loley 45
4.   Wirtschaft im Dienst des Lebens 47
4.1 Bist du, was du hast? 48 Probe
Bible4you Gott will Gerechtigkeit, nicht Opfer 28
4.2 Neue Götter? 50
Bible4you Der Schatz im Himmel 52
Bible4you Gib dem Kaiser, was des Kaisers ist 53
4.3 Wirtschaftsformen 54
Zur Person Rupert Lay 55
4.4 Die Welt ist zusammengerückt 56
Zur Person Annie Adviento 58
4.5 Anders Wirtschaften 60
5.   Als Mann und Frau geschaffen 65
5.1 Gegensätze ziehen sich an 66
5.2 Emanzipation der Frau 68
5.3 Lieben – ein Lebensprojekt 70 Probe
Bible4you Gott will Gerechtigkeit, nicht Opfer 28
Bible4you Paradiesische Liebe 71
5.4 Ehe – Sakrament des Alltags 72
Bible4you Bis dass der Tod euch scheidet 73
Zur Person Annemarie und Hans Christian Neureiter 75
5.5 Alles, was Recht ist 76
5.6 Verantwortete Elternschaft 80
6.   Lebensformen und Gottsuche 83
6.1 Wozu bin ich? 84
6.2 Christus nachfolgen 86
Bible4you Auf Gott hören 87
Zur Person Franz König 89 Probe
Bible4you Dein Reich komme 94
Zur Person Hildegard Burjan 95
7.   Kultur – Ausdruck des Menschseins 99
7.1 Ausdruck des Menschseins 100
Zur Person Michelangelo Buonarrotti 103
 7.2 Gebete aus Stein 104 Probe
Bible4you Gott will Gerechtigkeit, nicht Opfer 28
Bible4you Gottes Wohnung auf Erden 108
Bible4you Gott loben und preisen 109
 7.3 Lobt Gott mit Harfe und mit Zither … 110
Zur Person Johann Sebastian Bach 111
 7.4 Glaube ins Wort gebracht 114
 8.   Scheitern, Schuld und Versöhnung 117
 8.1 Jeder Mensch scheitert 118
Bible4you Alle Pläne durchkreuzt 118
Bible4you Aus Fehlern lernen 120
8.2 Das Böse 122
8.3 Vergebung 124
Zur Person Thomas Geierspichler 126
Zur Person Andrea Adams-Frey 127
9.   Shalom 129
9.1 Friede ist mehr … 130
9.2  Aggression ist Lebenskraft 132
9.3 Konfliktle lösen 134
Bible4you Der Gewalt widerstehen 135
9.4 Krieg 136 Probe
9.5 Frieden ist nicht – Frieden wird 138
9.6 Gewaltfrei handeln 140
Bible4you Liebet eure Feinde 141
Zur Person Rigoberta Menchú 142
Zur Person Martin Luther King 143
Anhänge 146

 

AutorInnen

Mag. Dr. Barbara Vitovec

Ich unterrichte Religion, Deutsch und Psychologie vor allem in der Höheren Lehranstalt für Tourismus und wirtschaftliche Berufe in Wien 13. Meine Lehrämter sind Kombinierte Religionspädagogik, Deutsche Philologie sowie Philosophie, Psychologie und Pädagogik. Mein Doktorat erwarb ich 1990 in Deutscher Philologie. 2001 schloss ich eine Ausbildung zur personzentrierten Psychotherapeutin ab. Zusätzlich zu meiner laufenden Referententätigkeit am RPI Wien bin ich nun das 6. Jahr als planende Mitarbeiterin für die Veranstaltungen der Abteilung BMHS verantwortlich. Als Betreuungslehrerin und Betreuerin des Unterrichtspraktikums ist mir die Begleitung der Junglehrer und –lehrerinnen in den ersten Dienstjahren ein wichtiges Anliegen.

Mag. Martin Deutsch

Ich unterrichte an der Handelsakademie Baden und an der Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe in Wiener Neustadt. Meine Lehrämter sind Kombinierte Religionspädagogik und Deutsche Philologie. Nebenbei erstrecken sich meine Lehrtätigkeiten von Nachhilfe bis zu Kursen an der Volkshochschule Baden. Schon während meines Unterrichtspraktikums, das ich in Salzburg abgeschlossen habe, war mir das professionelle Erstellen von Unterrichtsmaterial ein großes Anliegen.

Mag. Leo Ertl

Ich unterrichte seit 1988 Religion und Informatik/Angewandte Informatik an der Handelsschule und Handelsakademie Hollabrunn und an der HLW Hollabrunn. Ich studierte Fachtheologie und Selbständige Religionspädagogik an der Theologischen Fakultät in Innsbruck, mein besonderes Interesse galt dabei der Philosophie, insbesondere der Sprachphilosophie.

Nach meinem Eintritt in den Schuldienst kristallisierte sich sehr bald Informatik als zweiter Interessenschwerpunkt heraus. In der Folge absolvierte ich die Akademielehrgänge „Software-Entwicklung“ und „Multimedia“, Ausbildungskurse für „Professionelle Website-Gestaltung“ und “Netzwerktechnik” folgten.

Ein wichtiges Anliegen ist es mir, mit inhaltlich fundierten und gut gestalteten Unterrichtsmaterialien zu arbeiten. In diesem Sinne habe ich für den 3. und 4. Jahrgang BHS Unterlagen auf CD-Rom gestaltet und als Mitautor und Gestalter an “Ermutigungen” und “Entscheidungen” mitgewirkt.

Ermutigungen: Konzept

„Ermutigungen“ möchte allen Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Religionsunterrichts ein vielfältiges Spektrum zu den einzelnen Lehrplanthemen anbieten. Neben einem Basiswissen zu den einzelnen Lehrplanthemen, das immer wieder eingebaut ist, sollen vor allem der persönliche Zugang, die persönliche Auseinandersetzung mit der eigenen Religion und Konsequenzen für die eigene Lebensgestaltung angesprochen werden. Dazu dienen die Bibelstellen, die bewusst auch als eigene Seiten gestaltet wurden und mit persönlichen Fragen versehen sind, sowie Anregungen zu Projekten für die Klassen oder Einzelne. Jedes Kapitel versucht, einen roten Faden zu verfolgen, um den sich einzelne Aspekte des Themas gruppieren. Darüber hinaus soll ergänzendes Material im Lehrerhandbuch und/oder auf CD angeboten werden, so dass Vertiefungen einzelner Aspekte oder Übergänge zu weiterführenden Themen möglich sind. Das Buch kann mit dem eingebrachten Informationsmaterial bei einer allfälligen Religionsmatura als Lerngrundlage hilfreich sein.

Der Titel weist darauf hin, dass es um eine Ermutigung des Schülers und der Schülerin als Christen oder als Suchende mit Interesse am Christentum geht. Das Buch will stärken, den eigenen Platz in der Welt zu finden, die eigenen Talente gestaltend und verantwortend einzubringen. Es ist Ziel der Autorengruppe, eine qualitätsvolle Synthese von Sachinformationen und Arbeitsanregungen zu geben.